Galerie

Whitepaper: Effekte für GKVen durch die Einführung des E-Rezepts

Der Ruf nach Digitalisierung im Gesundheitswesen wird lauter, der Prozess dazu schreitet voran. Ein langwieriger Weg, jedoch ist allen Beteiligten klar: zur Digitalisierung gibt es keine Alternative! Dies gilt auch für eines der zentralen Projekte der Digitalisierung, das E-Rezept.

In Zusammenarbeit mit dem Unternehmen scanacs GmbH wurde dem E-Rezept ein Whitepaper gewidmet, welches sich auf den Blickwinkel der Gesetzlichen Krankenversicherung fokussiert. Dabei wurden unter anderem folgende Gesichtspunkte zum E-Rezept beleuchtet:

  • Welche Chancen ergeben sich für Gesetzliche Krankenkassen?
  • Wie vereinfachen sich bisherige Prozesse der Informationsverarbeitung und Versorgungssteuerung?
  • Welche neuen Chancen ergeben sich hinsichtlich der Datenverfügbarkeit?
  • Was bedeutet es für die Zusammenarbeit mit Versicherten und Leistungserbringern?
  • Und welche Handlungsempfehlungen ergeben sich daraus für Entscheidungsträger in den Gesetzlichen Krankenkassen?
Whitepaper-Effekte für GKVen durch die Einführung des E-Rezepts

Ergänzend wurde dieses Whitepaper eröffnet durch einen Überblick zum aktuellen Stand der Einführung des E-Rezeptes durch die gematik GmbH. Das E-Rezept aus der Sicht der Gesetzlichen Krankenversicherung findet durch einen Beitrag der IKK classic Berücksichtigung!

 

Hier geht es zum kostenlosen Download:

2 + 14 =